Intelligente Nachverdichtung

THE GARDEN erhält renommierte Auszeichnung

179 2

Das innovative Wohnquartier THE GARDEN von Eike Becker_Architekten setzt neue Maßstäbe für nachhaltigen, zukunftsweisenden Wohnraum in der Großstadt...


Quartiersentwicklung

„De Puls“ in der Amsterdamer Südachse

179 1

Foto: Absent Matter

Union Investment hat die Quartiersentwicklung „De Puls“ an der Amsterdamer Südachse erworben, dem wichtigsten Büromarkt der Niederlande. Bis 2024 entstehen dort ein 25-geschossiger Büroturm...


Gebäudeeffizienzerlass

DUH warnt vor klimaschädlicher Abrisswelle

169 1

Mit dem Erlass führt die Bundesregierung neue Effizienzanforderungen für den Neubau und die Sanierung öffentlicher Bundesgebäude ein. Dabei droht eine Abrisswelle von intakten Bundesgebäuden und ...


Katar Food Guide

Restaurant-Tipps für Doha

209 3

In nur fünf Jahren hat sich Doha zu einem aufregenden kulinarischen Reiseziel mit einer lebhaften Gastronomieszene entwickelt, die eine nahezu grenzenlose Auswahl an Speisen aus aller Welt bietet...


Ozeanforschung

Nachhaltige Lösungen für die Blue Economy

209 4

Auf ihrer Veranstaltung im Rahmen des »European Maritime Day (EMD) in My Country« und der »UN-Dekade der Ozeanforschung« stellt die Fraunhofer-Gesellschaft gemeinsam die Innovationsplattform »Sustainable Sea and Ocean Solutions ISSS« vor.


Nachhaltige Mobilität

Chemnitz wird Wasserstofftechnologiezentrum

209 5

Deutschland wird Wasserstoffland – und Chemnitz nationales Wasserstofftechnologiezentrum. Das HIC - Hydrogen and Mobility Innovation Center in Chemnitz kann mit dem Aufbau des Wasserstofftechnologiezentrums beginnen...


Verkehrsmanagement

Malaga testet „Echtzeit-Routen“ und Ampel-Management 

134 2

Erstmals in Europa wird in diesem Projekt das neueste dynamische Ampelsystem und Echtzeit-Verkehrsmanagement getestet. Der Auftrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren mit der Option, um zwei weitere Jahre zu verlängern.


Sicherheitssoftware

Krisenkommunikation im komplexen Bedrohungsszenario

243 1

Zwischen 1980 und 2010 hat sich die Zahl der Naturkatastrophen auf etwa 400 pro Jahr verdoppelt...


Ein Zeichen für Elektromobilität

Österreichische Post setzt auf intelligentes Laden

113 1

Mit dem landesweit größten elektrischen Fuhrpark hat die Österreichische Post ein Zeichen für die Elektromobilität gesetzt...


Nachhaltige Projektentwicklung

Baustart für das „Roots“ in der Hamburger HafenCity

63 2

„Roots steht für unsere Vision, die Stadt mit dem Baustoff Holz klimaneutral nach zu verdichten...


Auszeichnungen

LEED-GOLD-MEDAILLE für „Die Macherei“ München

23 3

Als erstes Quartier in Deutschland wurde „Die Macherei“ mit dem Nachhaltigkeitszertifikat LEED GOLD ausgezeichnet.


Projektentwicklung Köln

Die größte Neubebauung seit 75 Jahren

162 1

Das Areal des zukünftigen Laurenz Carrés wird fünf Gebäude umfassen, die sich entlang der Straße Unter Goldschmied vom Roncalli- bis zum Laurenzplatz zu einem harmonischen Gesamtquartier zusammenfügen.


Mautsysteme

Der kilometerbasierten Abrechnung gehört die Zukunft

162 4

Griechenland hat als erstes Land der Europäischen Union ein elektronisches Mautsystem in Betrieb genommen, bei dem die PKW-Fahrer auf der Autobahn nur noch für tatsächlich gefahrene Kilometer zur Kasse gebeten werden.


Alte Gebäude, neue Chancen

Oft werden Objekte unnötig abgerissen

162 5

Nachdem erst kürzlich in der Münchner Innenstadt ein Bürogebäude abgerissen worden ist, das erst 25 Jahre alt war, fordern die Architekten des Beratungs- und Architekturunternehmens CSMM ein radikales Umdenken...


 

 

Social Media Trends

Welche Formate dieses Jahr wichtig sind

222 1

Die sozialen Medien sind ein fester Bestandteil des Online-Marketings geworden und bieten Unternehmen interessante und neue Möglichkeiten...


Hotelprojekte im Skigebiet

The Ritz-Carlton in Zermatt

172 11

Dabei handelt es sich um das erste Hotel eines globalen Brands im Ort und das erste The Ritz-Carlton in einem europäischen Skigebiet.


Hotelprojekte und Berge

Konzept für Bergdestinationen

172 1

Die Konge Hotel AG startet in AROSA im Carmenna Park das erste Schweizer AVES Hotel.


Kölner Papageien

Halsbandsittiche lieben wärmegedämmte Hausfassaden

Koelner Papageien Sued 2019

 Halsbandsittiche brüten in Deutschland und das besonders in den wärmeren Regionen wie Köln (Kölner Bucht) zweimal im Jahr. Obwohl die Vögel...


Baurecht 

Bei Baumängeln dürfen Bauherren Zahlungen verweigern

Leistungsverweigerung Baurecht 1a

Treten Baumängel beim Hausbau auf, können sich private Bauherren auf ihr Leistungsverweigerungsrecht berufen. 

 


Real Estate und Finanz

Ozeanforschung: Nachhaltige Lösungen für die Blue Economy

209 4

© GermanRov, Fraunhofer IGD.- GermanRov Unterwasser-Kabelmatten: Die vier ISSS-Hubs ermöglichen die Entwicklung und Erprobung von Unterwassertechnik unter allen erdenklichen Meeresbedingungen 

Auf ihrer Veranstaltung im Rahmen des »European Maritime Day (EMD) in My Country« und der »UN-Dekade der Ozeanforschung« am 23. September 2021 stellt die Fraunhofer-Gesellschaft gemeinsam mit ihren europäischen Partnerorganisationen die Innovationsplattform »Sustainable Sea and Ocean Solutions ISSS« vor. Auf dem virtuellen Event diskutieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik aktuelle Fragen zur verantwortungsvollen Nutzung der Meere.

Unsere Ozeane sind das größte zusammenhängende Ökosystem der Welt und reich an wertvollen Ressourcen. Doch wie lassen sich selbige nutzen und zeitgleich die Meere effektiv schützen? Dieser Herausforderung stellen sich die Fraunhofer-Gesellschaft und ihre Partnerorganisationen +Atlantic CoLAB, AZTI, ENEA, IFREMER, RISE, SINTEF Ocean, TECNALIA, TNO und VTT:

Mit der Innovationsplattform »Sustainable Sea and Ocean Solutions ISSS« bündeln die anwendungsorientierten Forschungsorganisationen europaweit ihre Kompetenzen. Das Ziel: auf nationaler wie internationaler Ebene das sogenannte blaue Wachstum in den etablierten und jüngeren Märkten der maritimen Wirtschaft im Einklang mit dem Green Deal zu fördern. Mit dieser Intention wollen die Verantwortlichen die Wissens- und Innovationsgrundlagen in den Bereichen Meerestechnik und Unterwassertechnologien effektiv ausbauen, mit der Industrie neue Technologien und Materialien entwickeln und diese schnell in die Anwendung bringen. Die Partner setzen dabei auf vernetzte Forschungsprogramme, koordinierte Investitionen sowie die Unterstützung der Politik. Die »UN-Dekade der Ozeanforschung« für nachhaltige Entwicklung von 2021 bis 2030 eröffnet hierfür auf internationaler Ebene zusätzliche Möglichkeiten. Mittelfristig soll sich die Plattform zum weltweit effizientesten Innovationsanbieter für angewandte maritime Forschung entwickeln – im Schulterschluss mit Wirtschaft und Gesellschaft.

Hierzu etablieren die Forschungsorganisationen eingangs im Atlantik, im westlichen Mittelmeer sowie in Ost- und Nordsee vier Hubs, in denen sie sich schwerpunktmäßig den Themen Aquakultur, Energie- und Ressourcengewinnung und der Säuberung der Meere widmen. In letztgenanntem Feld liegt ein Hauptaugenmerk aktuell auf der Generationenaufgabe, Nord- und Ostsee von Munitionsaltlasten zu befreien.

Auf ihrem virtuellen Event »A boost for sustainable sea and ocean solutions. Intelligent technologies for the Blue Economy - ISSS platform« am 23. November stellen die Forschungsorganisationen ihre Innovationsplattform im Rahmen des »EMD in my Country« vor. Fachteams erläutern ihre Lösungen zum Schutz der Meere und präsentieren neueste Forschungsergebnisse. Zudem diskutieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, wie die Herausforderungen des bedeutenden Lebensraums Ozean sinnvoll angepackt werden können: für ein gesundes Ökosystem auf unserem blauen Planeten trotz wirtschaftlicher Nutzung.

www.knowhow-magazin.de

Katar Food Guide: Restaurant-Tipps für Doha

209 3

In nur fünf Jahren hat sich Doha zu einem aufregenden kulinarischen Reiseziel mit einer lebhaften Gastronomieszene entwickelt, die eine nahezu grenzenlose Auswahl an Speisen aus aller Welt bietet. Von preisgekrönten Gourmet-Restaurants über gemütliche Brunch-Lokale im Freien bis hin zu köstlichem Street-Food, welches in den belebten Straßen der Souqs serviert wird – für jeden kulinarischen Wunsch gibt es ein passendes Angebot. Das von Qatar Tourism ins Leben gerufene Service-Excellence-Programm garantiert, dass die teilnehmenden Restaurants die höchste Qualität an Service und Gastfreundschaft bieten. Egal, ob die Entscheidung auf lokale, katarische oder internationale Küche fällt, Touristen werden überall in Katar herzlich willkommen geheißen. 

Der BOHO Social Club ist eines der neuesten Restaurants in Doha, hat sich aber bereits jetzt zu einem beliebten Treffpunkt für Feinschmecker entwickelt. Das oberhalb des Katara Beach gelegene Restaurant ist mit eleganten Möbeln im trendigen Bohemian-Chic ausgestattet, die vom preisgekrönten Innenarchitekten Paul Bishop entworfen wurden. Das Restaurant serviert internationale Gerichte, abgeschmeckt mit lokalen Aromen und Gewürzen. Modern angerichtet lässt sich das Essen entweder im Restaurant, auf der Terrasse oder in einer der drei privaten Lounges mit herrlichem Blick auf den Arabischen Golf genießen.

Jiwan: Im vierten Stock des Nationalmuseums von Katar wurde kürzlich das Restaurant Jiwan eröffnet, das die katarische Küche auf neue und interessante Weise präsentiert. Die Köche setzen auf lokale Produkte und Gerichte aus Katar und verfeinern diese mit einem modernen Touch. Man legt Wert auf frische saisonale Zutaten aus der Region – Gekocht wird im Einklang mit der Natur. Die Innenräume wurden von dem preisgekrönten Architekten Koichi Takada entworfen, der sich von der einzigartigen Landschaft und dem Erbe Katars inspirieren ließ, um eine ruhige, komfortable Atmosphäre zu schaffen. Von der Decke hängen vier Millionen Swarovski-Glasperlen herab, als Verweis auf die besondere Bedeutung des Perlentauchens für die Region.

Parisa Souq Waqif: In den Gassen des Souq Waqif befindet sich das persische Restaurant Parisa, das im Januar dieses Jahres eröffnet wurde. Das Innere ist mit faszinierenden handgemalten persischen Kunstwerken aus Mythen und Legenden, kunstvollen Mosaiken und Kronleuchtern sowie tausender kleiner Spiegel dekoriert. Auf der Speisekarte stehen ausgewählte Gerichte der persischen Küche. Ein besonderes Highlight ist die Spezialität des Küchenchefs: Taj Barch Kebab – ein Lammkarree mit hausgemachten Gewürzen und frischer Limette. Der stellvertretende Küchenchef ist der Deutsche Matthias Stuber, der seine einzigartige kulinarische Expertise einbringt und immer ein offenes Ohr für die Wünsche der Gäste hat.

Morimoto Doha, das erste Restaurant des renommierten Küchenchefs Masaharu Morimoto im Nahen Osten, befindet sich im Mondrian Hotel Doha. Die Köstlichkeiten werden in einem von der japanischen Antike inspirierten Ambiente serviert, das mit atemberaubenden Kunstwerken des japanischen Malers Hiroshi Senju geschmückt ist. Die Gäste können ihre exklusive Mahlzeit in einer separaten Sushi-Bar oder im Hauptrestaurant genießen, das von eleganten roségoldfarbenen Säulen umgeben ist. Hinter den beeindruckenden Spiegeltüren befinden sich zwei miteinander verbundene Speisesäle, die für besondere Anlässe oder Geschäftstreffen genutzt werden können.

COYA Doha: Im W Doha Hotel & Residences nimmt das COYA Restaurant die Gäste mit auf eine kulinarische Reise nach Lateinamerika. Das Restaurant hat erst vor einem halben Jahr seine Türen geöffnet. Es verblüfft mit außergewöhnlicher peruanischer Küche, gepaart mit der authentischen Einrichtung aus maßgefertigten Möbeln, Wandmalereien und Dekorationen, die die Kultur Perus widerspiegeln und einen Besuch in diesem Restaurant wahrhaftig zu einem einzigartigen Erlebnis machen. Beliebete Gerichte sind Ceviche mit frischen Meeresfrüchten oder herzhafte Anticuchos (gegrilltes Fleisch) und Gemüse.

Three Sixty Dieses imposante Restaurant befindet sich im 47. Stock des The Torch Hotels. Mit 360°-Panoramablick ist es das einzige Drehrestaurant Katars mit atemberaubendem Blick auf die Skyline von Doha. Hier werden köstliche Gerichte der italienisch-mediterranen Küche serviert.

CUT Doha von Wolfgang Puck: Feinste Steakfilets und herzhafte Gerichte aus den US-amerikanischen Südstaaten brachte der renommierte Koch und Gastronom Wolfgang Puck nach Katar. Der gebürtige Österreicher besitzt mittlerweile über 100 Restaurants weltweit und zählt zu den erfolgreichsten Multigastronomen. Das Restaurant befindet sich im Mondrian Hotel Doha und besticht durch einen Mix aus Kulinarik und besonderem Design. 

Das Sora im Park Hyatt Doha ist ein modernes japanisches Restaurant mit integrierter Lounge und Außenterrasse im 21. Stock des Hyatt Hotels im angesagten Stadtteil Msheirab Downtown. Von hier hat man einen traumhaften Blick über den Doha Palace, Souq Waqif, die Corniche sowie die Skyline der West Bay. Der perfekte Ort für einen Sundowner. Neben dem klassischen Sushi aus rohem Fisch werden den Gästen auch Maki-, Sushi- und Sashimi-Alternativen in gekochter Form angeboten. Der deutsche Koch Steffen Schnetzke, der hier als Revenue Manager arbeitet, fügt den traditionellen japanischen Rezepten einen Hauch von katarischer Küche hinzu und kombiniert sie mit verschiedenen europäischen Kochtechniken.  

www.knowhow-magazin.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.