Neue Technologie: Datenübertragung überall auf der Welt

 

Das Köln-Berliner Startup ubirch zeigt auf dem diesjährigen Mobile World Congress (MWC) in Barcelona eine neue Technologie für das Internet der Dinge. ubirch hat einen batteriebetriebenen Sensorknoten (sensor node) entwickelt, der überall auf der Welt Daten überträgt und dank asymmetrischer Verschlüsselung höchste Integrität und Authentizität gewährleistet.

 

 

Die Innovation der von ubirch entworfenen Hardware ist der Einsatz eines speziellen Prozessors mit Beschleunigungseinheit für starke Kryptographie: Jeder ubirch-Sensor verfügt über einen privaten Schlüssel, mit dem er eine digitale Signatur für ein Public-Key-Verschlüsselungsverfahren erstellt. Diese verleiht ihm eine unfälschbare Identität. Möglich machen es ein Kryptoprozessor des Halbleiterherstellers NXP sowie ein von ubirch geschriebener Code auf Basis der Open-Source-SSL-Bibliothek wolfSSL. Bislang war es nicht möglich, asymmetrische Kryptographie auf kleinen, batteriebetriebenen Sensorknoten zu betreiben.

 

Neben dem Kryptoprozessor verfügt jeder ubirch-Sensor über einen 2G-Mobilfunkprozessor sowie eine SIM-Karte des Stuttgarter Unternehmens Crout, das sich auf Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) spezialisiert hat. Damit wählt sich der ubirch-Sensor nahezu überall auf der Welt in Mobilfunknetze ein, um Daten in eine Cloud oder in eine Blockchain zu übertragen. Optional überträgt der Sensor Daten mittels des Niedrigenergieweitverkehrsnetz-Standards (Low Power Wide Area Network, LPWAN) LoRa. Zur Erweiterung des LoRa-Netzes hat ubirch kürzlich den ersten Lora Node in Köln aktiviert. „IoT ist in aller Munde“, sagt Stephan Noller, Gründer und Geschäftsführer von ubirch, „es ist aber immer noch sehr schwer, Dinge tatsächlich und zudem sicher mit dem Netz zu verbinden. Unsere Technologie bringt uns der Lösung dieses Problems einen entscheidenden Schritt näher.“

 

www.knowhow-magazin.de

0
0
0
s2smodern
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok